27. November 2022

Gutes tun: Ein Spendenaufruf

Die Adventszeit ist für viele Menschen ein Anlass, einen Gang herunterzuschalten, innezuhalten und die Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Für viele ist sie aber auch die Zeit, „Danke“ zu sagen und Solidarität zu zeigen. Das war in diesem Jahr mit Blick auf die verheerende Flutkatastrophe im Westen Deutschlands, vor allem aber wegen der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie besonders wichtig.

Wir mussten uns um Menschen sorgen, deren Hab und Gut binnen kürzester Zeit vernichtet wurde und die ihr Zuhause oder gar ihre komplette Heimat verloren hatten. Wir mussten uns um Menschen sorgen, die einen lieben Menschen verloren hatten. Wir mussten unser soziales Leben einschränken, um andere zu schützen und um ein ganzes System vor dem Kollaps zu bewahren. Das stellte viele vor emotionale und finanzielle Aufgaben.

Obwohl wir in einem der reichsten Länder der Erde wohnen, gibt es hierzulande noch immer Menschen, die kein Dach über den Kopf haben, oder gar hungern müssen. Außerdem werden Menschen vom sozialen Leben ausgeschlossen, weil sie sich Kaffee und Kuchen nicht mehr leisten können. Ich denke hier vor allem an diejenigen, die nur sehr wenig Rente beziehen, obwohl sie ihr ganzes Leben gearbeitet und damit ihren Teil zur Gesellschaft beigetragen haben. Altersarmut ist ein großes Thema in Deutschland und wird sich in den nächsten Jahrzehnten vermutlich weiter verschärfen.

All diesen Menschen müssen wir helfen und können dies mit einer kleinen Spende tun. Ich lege hierfür jeden Monat automatisiert 1 % meines Nettogehaltes zurück. Diesen Betrag spende ich regelmäßig an wohltätige Zwecke. In diesem Jahr geht ein Teil davon an die Tafeln. Das ist sogar regional möglich. Hier kümmern sich tagtäglich viele freiwillige Helfer mit Herz und Engagement in über 950 deutschen Städten um die Bedürftigen dieses Landes. Sie verteilen Lebensmittelspenden, helfen mit notwendigen Dingen des täglichen Bedarfs aus und haben ein offenes Ohr für die Belange der Mitmenschen. Sie machen das Leben anderer ein Stückweit lebenswerter!

Jede noch so kleine Spende hilft! Gemeinsam können wir Großes bewirken, viel erreichen und damit Armut und Ungerechtigkeiten reduzieren! Vielen Dank an jeden Spender und vielen Dank an jeden ehrenamtlichen Helfer dieses Landes!

Danke! Macht Euch eine schöne Adventszeit!

Andreas Stegmüller

Ist Gründer und Betreiber dieses Blogs. Hat während seiner mehr als zehnjährigen Redakteurs-Laufbahn schon für mehrere große Medien zu den unterschiedlichsten Themen geschrieben. Die Börse ist seit 2016 seine Leidenschaft.

Alle Beiträge ansehen von Andreas Stegmüller →